Nullpunkt Visualisierung

Nicole’s Cousin Florian Ribis hat mit seiner Firma „Nullpunktvisualisierung“ großartige (freiwillige) Arbeit geleistet und uns einen Einblick gegeben, wie das Kinderdorf einmal aussehen könnte/sollte.

Wir finden, es sieht wirklich toll aus! Vielen Dank Flo!

Wie auf der Ansicht von Oben zu sehen ist, wird das Dorf wie ein Halbkreis aufgebaut werden. Die größte Hütte ist die Küche, in der die Kinder mit ihrer Mutter kochen, essen, lernen, spielen usw. können. es soll also auch als Aufenthaltsraum dienen.

Die zweitgrößte Hütte ist der Schlafraum für die Mutter, welche dort mit den kleinen Kindern schlafen wird.

Des weiteren verfügt das Dorf über 2 Badezimmer – eines für Jungs, eines für Mädchen. das sind die zwei kleinsten Hütten auf der linken und rechten Seite.

Die übrigen Hütten sind Schlafzimmer für die älteren Kinder, in jeder dieser Hütten werden 2 Kinder schlafen.

Es ist schön zu sehen, dass so viele Menschen, ihre Talente dafür benutzen, uns bei unseren Projekten zu helfen.

Aufbau des ersten Kinderdofes

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass der Aufbau des ersten Kinderdorfes für 10 Kinder im November 2020 begonnen hat!

Leider konnten wir (Martin, Nicole, Anja, Arno, Tina) nicht wie geplant im Juli 2020 nach Simbabwe fliegen, um mit dem Aufbau zu beginnen. da wir nicht wissen, wann wir aufgrund der Situation von Covid-19 nach Simbabwe fliegen können, haben wir beschlossen, ohne unserer Anwesenheit mit dem Aufbau zu beginnen.

Dazu haben wir die Hilfe von Martins Bruder Raymond in Anspruch genommen. Er und Mama Nomsa arbeiten nun gemeinsam vor Ort und kümmern sich darum, dass der Aufbau so reibungslos wie möglich von statten gehen kann. Sie sind verantwortlich für die Einkäufe der Baumaterialien, für das Verhandeln der Preise, für administratorische Aufgaben, wie Buchhaltung, für die Bezahlung der Bauarbeiter, sie besuchen das Kinderheim, um Fortschritte oder eventuelle Mängel festzustellen, Fotos zu machen und uns auf dem Laufenden zu halten. „Uncle Ray“ und „Mama Nomsa“ arbeiten sehr gut mit dem Bauer Sixtus und dem Bauarbeiter-Team zusammen, so dass die Arbeit bis jetzt unproblematisch funktioniert.

Seit Weihnachten 2020 steht nun die erste Hütte des Dorfes, nämlich das erste der beiden Badezimmer mit 3 Metern Durchmesser. Es wurde sogar schon mit Fliesen ausgelegt und sieht sehr sauber aus.

In den letzten Wochen, arbeiteten die Bauarbeiter an den Fundamenten aller anderen 7 Hütten, die nun nach und nach in den nächsten Monaten aufgebaut werden sollen. Das gesamte Dorf mit allen 8 (unterschiedlich großen) Hütten und eine Abwasser/Kläranlage soll in den nächsten Monaten auf unserem Grundstück entstehen.

Wir sind unglaublich stolz und dankbar, dass der Bau endlich beginnen konnte! Das letzte Jahr war eine große Herausforderung für uns alle. Umso erstaunlicher ist es, dass wir in solch einem Jahr mit dem Aufbau beginnen konnten! Ohne die großartige Unterstützung unzähliger freiwilliger Helfer und großzügiger Spender hätten wir das nicht geschafft. Das Projekt trägt nicht ohne Grund den Namen „FAITH FARM CHILDRENS HOME“ 🙂

Hier noch ein paar Foto aus Simbabwe:

Benefizkonzert der Wiltener Sänger Knaben

Wir sind überaus glücklich und zugleich sprachlos! Was für eine Ehre!

Die unglaublich talentierten Stimmen der Wiltener Sänger Knaben unter der Leitung von Johannes Stecher werden am 8.11.2020 um 19 Uhr ein Benefizkonzert im Congresshaus Innsbruck für unser Projekt „Faith Farm Children’s Home“ geben. Dank einiger großzügiger Sponsoren, war es dem Verein „Kinder für Kinder“ und uns möglich, dieses Konzert organisieren. Der Reinerlös kommt dem Aufbau des ersten Kinderdorfes in Chegutu zugute.

Das Konzert findet unter Wahrung von Abständen und allen nötigen Corona-Maßnahmen statt. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Tickets erhalten Sie bei Ö-Ticket, Innsbruck Information, Raiffeisenbanken.
Ermäßigungen fuer Schüler, Studenten, Lehrlinge, Präsenz-/Zivildiener, Pensionisten, Ö1-Club- und TT-Clubmitglieder (jeweils mit Ausweis), Kinder bis einschliesslich 14 Jahre

Informationen zu den verschiedenen Eingängen in den Saal Tirol finden Sie auf der Eintrittskarte, Maskenpflicht bis zum Sitzplatz.

Es ist schön, endlich wieder ein Konzert veranstalten zu können.

Auf Ihr Kommen und einen wunderbaren Konzertabend, freut sich der Vorstand!

Das Leben im Faith Farm Children’s Home

Der Bauer Sixtus und seine Frau arbeiten hart dafür, dass sich das Kinderheim sobald Kinder dort leben können, selbst erhalten kann.

Es wird derzeit viel Gemüse wie Salat, Zwiebel, Mais und Spinat angebaut. Auch die Kräuter wachsen sehr gut.

Vor ein paar Tagen kam auch wieder eine männliche Ziege zur Welt, aber lassen wir doch die Bilder für sich selbst sprechen:

Wir brauchen Deine Hilfe

Das Projekt-Team, welches von Katharina Riedl im April 2020 gestartet wurde und sich auf die Planung des gesamten Kinderheims inklusive Farm konzentriert, sucht nun für die 6 Kleinteams freiwillige Mitarbeiter.

Die sechs Teams werden an folgenden Themenbereichen mit Menschen aus Simbabwe zusammenarbeiten und ein genaues Konzept fuer jeden Bereich erstellen.

1. Wissenstransfer
2. Permakultur
3. Leitlinien für den Betrieb
4. Planen und Bauen
5. Finanzen und Organisation
6. Öffentlichkeitsarbeit

Um mitzuhelfen, muss man kein Extperte in dem ausgewaehlten Bereich sein – jeder kann mitmachen, der sein Wissen und seine Zeit in das Projekt investieren möchte.

Falls DU Fragen oder Interesse hast, dann melde dich bitte bei einem der Vorstandsmitglieder oder per mail unter kurimazimbabwe@gmail.com

Wir freuen uns auf DICH!