Kupa’s neue Patenfamilie

Nach einer Informationsveranstaltung im Juni 2020 entschied sich ein Paar aus Innsbruck, eine Patenschaft für Kupa zu übernehmen, um ihm regelmäßige Untersuchungen im Krankenhaus, Medikamente, Physiotherapie, eine ausgewogene Ernährung, eine gute Schulbildung und vieles mehr zu ermöglichen.

Die finanzielle Unterstützung durch die Paten, erleichtert das Leben der Eltern und der Geschwister von Kupa drastisch.

Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen der Familie und wir freuen uns über die großzügige Unterstützung.

Lesen Sie hier mehr über unsere bisherigen Patenschaften.

Sobald Kinder im „Faith Farm Children’s Home“ leben, werden wir aktiv Patenschaften für jedes einzelne Kind suchen. Falls Sie Interesse haben, eine Patenschaft zu übernehmen, dann melden sie sich bitte bei uns und wir nehmen Sie in unsere Liste auf.

Vielen Dank im Voraus,

der Vorstand von Kurima